Oft in den Medien: Neues Medikament gegen Kleinhirn-Ataxie

  • Hallo Werner,


    ich habe gerade den Widerspruch an die KK gesendet.


    Also warten wir mal auf die Antwort.


    Gruss Kai

  • Hallo Riluzol Interessierte,

    ich habe heute, 5 Monate nachmeinem Widerspruch bei der DAK, eine Ablehnung ( Anschreiben, Sozialmedizinisches Kurzgutachten - MDK, Sozialmedizinisches Gutachten - MDK ) der Kostenübernahme erhalten.

    Sozialmedizinisches Kurzgutachten:
    - ....
    kurz: Nicht ausreichend und umfangreich genug getestet ( Test von 2010 und2013 ), um Aussagen zu treffen.

    -> Vorgaben des BSG fürKostenübernahme sind hier kummulatiev nicht erfüllt, da die Studie von Romano nicht als ausreichend groß und lang anzusehen ist bzgl. der Abschätzung von Nutzen und Risiko.

    -> Vorgaben nachBverfG2.2005/SGB V § 2 Abs. 1A sind hier nicht erfüllt.

    Sozialmedizinisches Gutachten:

    Die Spinozerbelläre Ataxie Typ4(SC4) ist ein sehrseltener,............................................................
    Die Prävelanz ist nicht bekannt. Die bisher Mitgeteilten klinischen Daten erlauben keine Aussage über die Prognose.

    Die bei ausgewählten Patienten versuchsweise Gabe von nicht zugelassenen Arzneimitteln erfolgt regelhaft im Rahmen einer Studie und kann damit nicht zu Lasten der GKV abgerechnet werden.

    Anhand desn Wiederspruchs des Versicherten sind keine neuen medizinischen Aspekte ersichtlich, anhand derer erkennbar ist, dass die Vorgaben für eine Kostenübernahme nach BSG-/BVerfG-Rechtsprechung jetzt kumulativerfüllt sind.

    A-Gruss Kai

    Edited once, last by Kai ().

  • Hallo Mikky,


    hast du deinen Neurologen mit ins Boot geholt? Mein Mann nimmt seit mind. 7-8 Jahren Riluzol. Und die KK hat es ohne weiteres (aber mit einem Empfehlungsschreiben des Arztes!) genehmigt.


    Das Medikament ist mittlerweile deutlich günstiger geworden. Als wir damit anfingen kostete die Packung (1 Monat) noch 500-600 Euro. Heute meine ich gesehen zu haben, dass es "nur noch" rund EUR 100,00 sind.


    Mein Mann ist bis heute überzeugt, dass ihm das Medikament hilft (er merkt es, wenn wir es mal testweise abgesetzt haben). Und seine Blutwerte sind tadellos.


    Viele Grüße
    Lexi

  • Hallo Lexi,


    Danke für den guten Rat. Ich habe direkt nach meinen Urlaub einen Termin beim Neurologen. Dort werde ich das Thema mal besprechen. Dann muss ich wohl doch noch kurz gegen das Schreiben der DAK „Einspruch“ einlegen, sonst wird das Thema von dort abgeschlossen.


    Nochman Danke und LG Kai