Abstand vom Alltag

  • Mein Weg Abstand von den unerfreulichen Dingen des Alltags zu bekommen ist schon seit über 50 Jahren die Fotografie. Die lange Zeit hat nach und nach zu einem etwas speziellen Blick auf die Ergebnisse geführt. Mehr abgefahren als künstlerisch, aber es lenkt ab und macht Spaß. Ich werde mal versuchen täglich ein neues Machwerk einzustellen. Ihr müsst sie euch ja nicht ansehen.

    ataxie.org/gallery/index.php?album/747/

    Die Lage war noch nie so ernst wie immer:!:

    Jeder sieht die Grenzen seines Gesichtsfeldes als die Grenzen der Welt an.;)

    Edited once, last by scout ().

  • Toll!:LaOla:

    Ciao Marina
    Wozu sich Sorgen machen ums Leben?
    Keiner überlebt`s. :)
    (Truman Capote)

  • Vielen Dank dafür ... :Applaus:

    Liebe Grüße von Manu


    Denke nicht an das Gewinnen, doch denke darüber nach, wie man nicht verliert.

    Gichin Funakoshi

  • Super!!! :Freudensprung:

    Liebe Grüße von Maria
    „Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben.“
    :Froehlich:
    M
    ark Aurel

  • Mein Weg Abstand von den unerfreulichen Dingen des Alltags zu bekommen ist schon seit über 50 Jahren die Fotografie. Die lange Zeit hat nach und nach zu einem etwas speziellen Blick auf die Ergebnisse geführt. Mehr abgefahren als künstlerisch, aber es lenkt ab und macht Spaß. Ich werde mal versuchen täglich ein neues Machwerk einzustellen. Ihr müsst sie euch ja nicht ansehen.

    ataxie.org/gallery/index.php?album/747/

    Lieber Scout


    Du hast Dich bis jetzt immer dran gehalten, jeden Tag ein Bild einzustellen. - Große Klasse -

    Ich freue mich schon jeden Tag darauf. Bitte behalte dieses Versprechen bei. Vielen Dank:)

    LG Wolfgang

  • Dem schließe ich mich an.


    Herzlichsten Dank dafür auch von mir ...


    :Froehlich:

    Liebe Grüße von Manu


    Denke nicht an das Gewinnen, doch denke darüber nach, wie man nicht verliert.

    Gichin Funakoshi

  • Genau und du findest auch immer einen passenden Titel zu ausgefallenen Motiven.

    Ich muss leider oft feststellen wenn wir unterwegs sind, und jetzt müsstest du deine Kamera dabei haben,

    Aber von deinen Bildern bin ich meilenweit weg, bin eher so der im Automatikmodus fotografierende.

    Weiter so...

  • Ein Hinweis am Rand:

    Alle Bilder entstanden an Orten die größten Teils auch mit Rolli oder Rollator zu erreichen sind. Lediglich auf der Insel Hombroich empfehle ich Allradantrieb oder athletische Begleiter.;)

    Die Lage war noch nie so ernst wie immer:!:

    Jeder sieht die Grenzen seines Gesichtsfeldes als die Grenzen der Welt an.;)

  • Wasserschloß Lüntenbeck war vorerst das letzte Foto. Während der Reha in Konstanz hoffe ich auf neue Motive.

    Die Lage war noch nie so ernst wie immer:!:

    Jeder sieht die Grenzen seines Gesichtsfeldes als die Grenzen der Welt an.;)