Schmieder Klinik Konstanz

  • Hallo Anna,

    ich bin zwar nicht in Konstanz. Aber gedanklich bin ich bei dir. Ich glaube es ist ein wichtiger Schritt Hilfe anzunehmen. - vielleicht kannst du ja über Weihnachten neue und schöne Erfahrungen sammeln.

    Lass es einfach auf dich zukommen. Melde dich zwischendurch mal.

    Ciao Marina
    Wozu sich Sorgen machen ums Leben?
    Keiner überlebt`s. :)
    (Truman Capote)

  • Vielen Dank euch :)

    Ich werde das Beste draus machen - auch wenn ich momentan fast Angst vor Weihnachten ohne meine Familie hab, aber ich hab zumindest ne ganz liebe zimmerkollegin im Doppelzimmer, die auch da bleibt - bis Anfang nächsten Jahres!

    LG Anna

  • Hallo Anna,


    Du müsstest mich kennen. Ich bin der Alex und wir sind zusammen nach

    Güttingen gefahren zu Hamann’s Grillfest vor2 oder 3 Jahren und in Berlin

    waren wir auch. Ich war im Oktober in der Schmieder-Klinik, aber in Gailingen.

    Auch in einem Doppelzimmer. Zuerst dachte ich „was für ein Mist“, aber dann

    war es gar nicht so schlecht. Man hat immer jemand mit dem man reden kann

    und Weihnachten und Neujahr wird sicher auch gut. Die Leute da lassen sich

    hoffentlich was einfallen. Ich (und meine Mutter und die Schwester) wünschen Dir

    auf jeden Fall alles Gute.

    "Nicht den Ängsten folgen, sondern dem Mut"
    J. Gauck

    Edited 2 times, last by rübe ().

  • Liebe Anna


    Vielleicht ist dieses "rausgerissen sein" aus dem gewohnten Umfeld auch ein Schlüssel dazu, damit sich etwas zum guten bewegen kann. Wichtig ist ja erst mal, dass dir vielleicht geholfen werden kann. Dafür wünsche ich dir alles erdenklich Gute und liebe Leute, die dich dabei begleiten.

    Liebe Grüße Lilli
    Wer nicht traurig sein kann, der hat im Leben nicht getanzt...

  • Liebe Anna,


    das wichtigste hast Du selbst erkannt. Du brauchst Hilfe und hast sie Dir geholt. Das ist sehr mutig von Dir und

    verdient Bewunderung. Nicht jeder würde diesen Schritt gehen, den Du jetzt gerade gehst. Und dass noch in der

    Weihnachtszeit. Wow! :Trösten:


    Ich wünsche Dir, dass Du noch mehr von Deiner Stärke die Du bis jetzt bewiesen hast mit nach Hause nimmst.

    Die 3 Tage Weihnachten haben auch nur je 24 Stunden und gehen vorbei. Ich gehe fest davon aus, dass es Dir die

    Mitarbeiter der Klinik leicht machen, diese Tage zu überstehen.

    Liebe Grüsse
    Marion


    Verliere Dich nicht in Erinnerungen.
    Träume nicht von der Zukunft.
    Konzentriere Deinen Geist ganz auf die Gegenwart.
    (Buddha)

  • Danke euch, das tut so gut :)

    @alex: natürlich kenne ich dich. Liebe Grüße auch an deine Familie!


    Ja, eine liebe Zimmerkollegin hab ich glücklicherweise auch!

    Ansonsten habe ich heute leider erfahren, dass ich die Klinik während der Akutphase nicht verlassen darf und dass ich wegen Sturzgefahr immer vom Pflegepersonal abhängig bin! Das ist grad recht schwierig für mich, aber ich hab hier liebe Leute, die mich verstehen

  • Da schließe ich mich Marions Worten an.


    Mach das Beste daraus und genieße auch mal diese gewisse Ruhephase ...


    GLG von Manu

    Liebe Grüße von Manu


    Denke nicht an das Gewinnen, doch denke darüber nach, wie man nicht verliert.

    Gichin Funakoshi