Richtig vorsorgen für den Pflegefall

  • Ich habe ein sehr interessantes Video gefunden.
    :



    Glück hängt nicht davon ab,
    wer du bist oder was du hast,
    es hängt nur davon ab, was du denkst.

  • liebe moni

    das ist leider kein einzelfall, aber ich weiß das schon lange

    mit altpapier macht man auch ein riesengeschäft

    und das DRK mit BLUT


    lg sabine

  • Marion. N

    Changed the title of the thread from “Richtig vorsorgen für den Pflefefall” to “Richtig vorsorgen für den Pflegefall”.
  • hallo

    ich möchte nicht schon wieder ein neues thema eröffnen - und es hat ja auch mit pflege zu tun -


    gestern gab es um 18nuhr im ZDF die reportage

    wo die rente noch reicht - leben am balaton-


    das war total interessant

    wenn man als pflegefall überhaupt einen pflegeplatz bekommt ist er

    1. irre teuer und in den wenigsten fällen gut

    2. muß man erst sein privatvermögen verbrauchen


    gestern hat man in ungarn pflege unterkünfte gezeigt, na das war ein unterschied

    das gibt es natürlich auch in anderen ländern


    wer genug rente oder pension hat, der denkt darüber gar nicht nach


    aber gguckt euch den beitrag mal an

    lg sabine

  • Ich habe die Sendung gerade angeschaut.

    Detlef und ich haben bereits 1991 in jungen Jahren davon "gesponnen", uns einmal in Ungarn am Balaton anzusiedeln. Haben es dann aber aus den Augen verloren.

    Ob das für mich heute, wo ich allein bin, eine Option wäre? Unser Haus, in dem ich jetzt noch wohne, ist eigentlich viel zu groß für mich alleine.

    Klar, es ist schön dort am Balaton. Bekannte habe ich dort und in Budapest auch. Aber mir würden die Kinder und Enkelkinder doch fehlen.

    Humpty Dumpty sat on a wall, Humpty Dumpty had a great fall.
    All the King's horses and all the King's men, couldn't put Humpty together again.

  • liebe regina

    was gezeigt wurde, war ja mehr für leute, die eh alleine sind oder eine kleine rente haben


    aber wir sehen ja alle, das deutschland in richtung pflege + wohnungen kippt


    mich würden die ärzte interessieren, sonst gibt es da alles frisch aus der region -noch-


    ich könnte mir vorstellen,m mal 4 wochen probewohnen auszu probieren

    lg sabine

  • In solchen Reportagen wird immer alles im besten Licht gezeigt. Ob die Wirklichkeit dann immer so toll ist :?:

    Ich bin da eher Pesimisst,....Sprachproblem, eine andere Kultur und und und .....

    Es gibt viel zu überlegen, ob man im Alter / Pflegefall diesen Schritt wagen soll :?:

  • In solchen Reportagen wird immer alles im besten Licht gezeigt. Ob die Wirklichkeit dann immer so toll ist :?:

    (................)

    Es gibt viel zu überlegen, ob man im Alter / Pflegefall diesen Schritt wagen soll :?:

    Ich wäre bei diesen Überlegungen auch äußerst vorsichtig und skeptisch :cursing:

    Liebe Grüße von Maria
    „Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben.“
    :Froehlich:
    M
    ark Aurel

  • Gerade geprüft, meine Pflegezusatzversicherung würde auch bei Wohnsitz im Ausland zahlen. Nur die Untersuchung und Feststellung der Pflegebedürftigkeit muss mit deutschem Dienst und deutschen Ärzten erfolgen. Gut zu wissen, falls es einmal dahin gehen sollte.

    Humpty Dumpty sat on a wall, Humpty Dumpty had a great fall.
    All the King's horses and all the King's men, couldn't put Humpty together again.

  • natürlich muß man das prüfen, ich sehe eh nicht rosarot, aber ich weiß, das es das seit jahren gibt und jetzt immer mehr

    da sind viele deutsche


    ich kenne das schon von vor 20 jahren aus thailand, da habe ich so eine anlage unter führung von einem schweizer gessehen

    aber das wäre mir zu weit weg, auch wegen der ärzte und der sprache


    da gibt es sicher gute und nicht gute, wie bei uns

  • Ich habe die Reportage gestern gesehen. Für mich wäre das überhaupt keine Option. Wie sagt man so schön?

    Einen alten Baum verpflanzt man nicht, das stimmt auch. Ungarn ist ein fremdes Land, ganz andere Mentalitäten.

    Ob man sich im Alter damit anfreunden kann, ich weiß nicht.


    Dazu bin ich noch alleine. Ich würde eingehen vor Heimweh.

    Liebe Grüsse
    Marion


    Verliere Dich nicht in Erinnerungen.
    Träume nicht von der Zukunft.
    Konzentriere Deinen Geist ganz auf die Gegenwart.
    (Buddha)

  • Wäre ich früher reisefreudiger gewesen, ich glaube, dass es auch für mich eine Option gewesen wäre.


    Aber bei mir ist wohl auch der Punkt überschritten und ich bin immer heimatverbundener geworden.:Hihi:


    Sich frühzeitig Gedanken machen ist echt wichtig. Ich lebe ja auch in einer ambulant betreuten Wohnform, da kräht zwar ordentlich der deutsche Dokuwahnhahn, aber mittlerweile möchte ich mit nichts anderem mehr tauschen.

    Liebe Grüße von Manu


    Denke nicht an das Gewinnen, doch denke darüber nach, wie man nicht verliert.

    Gichin Funakoshi

  • ich glaube, wenn man hier allein ist, geht es einem da besser

    aber viele haben hier ja familie und freunde


    aber wie du sagst manu, man muß früher schon reisefreudig gewesen sein, dann fällt es einem auch nicht schwer


    aber wenn es nur finanziell ist, dann ist es gerade für ältere gruselig

  • Ob man dort wahre Freunde findet, ist aber auch nicht sicher.

    Es ist ja schon hier schwer -zumal, wenn man nicht mehr jung ist - neue Menschen kennenzulernen mit denen man sich anfreunden kann.


    Nö, mich bekommt hier keiner weg aus meinem sozialen Umfeld.X(

    Liebe Grüße von Maria
    „Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben.“
    :Froehlich:
    M
    ark Aurel