Musik-Projekt ACHSE-Song „Gemeinsam sind wir stark“

  • Hallo liebe Forumnutzer,


    Auf der Jahresmitgliederversammlung der Achse e.V. (unser Dachverband der Seltenen Erkrankungen) stellte am Schluss

    Michael Emmerich sein Lied vor. Ich fand den Song sehr schön.

    Es werden weitere Strophen und mitsingende Mitstreiter gesucht.

    (für Strophen und vor allem für Chor).

    Ziel ist es, den Song im kommenden Jahr, in welchem ACHSE e.V. den 15. Geburtstag feiert, gemeinsam in der nächsten Mitgliederversammlung vorzutragen.

    (mit Chor und allen Sängern und Sängerinnen, die sich beteiligen möchten).

    Ich bitte Euch darum, diesen Aufruf an interessierte Mitmenschen weiterzuleiten und/oder mitzumachen.

    Wer Lust hat, sich zu beteiligen, setzt sich bitte an Michael oder Patricia wenden.


    Michael Emmerich: michael.emmerich@online.de Tel.: 030 6 59 82 62).Patricia Heidrich:

    Patricia.Heidrich

    @achse-online.de Tel.: 030-3300708-21


    Einfach mal reinhören : https://youtu.be/LN9w5sFNVz0


    Den Text zum Song habe ich im Anhang beigefügt.


    Viele Grüße

    Stefan

  • Hallo Stefan, schöner Song, musste weinen. Ich würde gerne mitmachen und ich habe auch einmal nicht schlecht gesungen. Leider habe ich auch Sprachstörungen aber so etwas zu hören ist schon sehr emotional!!

    LG Nicole:Blumenwolke:

    Glaub an deine Kraft!!!

  • Hey Stefan,

    das finde ich ja mal eine gute Idee. Ich kann nicht texten und nicht singen, aber ich halte Euch die Daumen und bin sehr gespannt auf das Resultat.

    Ataktische Grüße Kai

  • Mir hat das Lied auch sehr gut gefallen. Singen kann ich, texten müsste man probieren.

    Der Aufruf hat mich sofort angesprochen.

    Allerdings fühlte ich gleichzeitig eine Anspannung im ganzen Körper, die mir signalisiert, -langsam -, steigere dich nicht so sehr rein.

    Ich muss mit meinen Kräften haushalten.

    Schon beim Versuch herauszufinden, wann und wo die Mitgliederversammlung der Achse 2019 stattfinden wird, habe ich ergebnislos aufgegeben.

    Vor meinen Augen sehe ich aber FlashMobs mit diesem Lied, Auftritte bei Aktion Mensch und so weiter.

    Schön wär's.

    Humpty Dumpty sat on a wall, Humpty Dumpty had a great fall.
    All the King's horses and all the King's men, couldn't put Humpty together again.

  • ... mich hat es auch sehr angesprochenen ... leider fehlt auch mir jedes Talent in diese Richtung.


    Aber auch von mir gutes Gelingen damit.


    GLG von Manu

    Liebe Grüße von Manu


    Denke nicht an das Gewinnen, doch denke darüber nach, wie man nicht verliert.

    Gichin Funakoshi

  • Das ist toll! Singen soll ja auch bei Dysathrie Erfolge erzielen. Ich habe mich daher auch zur Studie in Tübingen angemeldet.

    https://www.ataxie.org/index.p…chreiben-25052018-ls-pdf/

    Mein Termin ist erst nächstes Jahr. Danach werde ich euch ein Liedchen singen (berichten)

    Also wer gerne singt, kann sich doch bei der achse melden. Ich freue mich auf das Ergebnis.

    Ciao Marina
    Wozu sich Sorgen machen ums Leben?
    Keiner überlebt`s. :)
    (Truman Capote)

  • Meine Strophe ist fertig.


    Sein Körper will sich nicht bewegen,

    das Kleinhirn streikt, es hält sich raus.

    Ich will ihn füttern und auch pflegen,

    ein kleines Glück, bei uns zu Haus.

    Humpty Dumpty sat on a wall, Humpty Dumpty had a great fall.
    All the King's horses and all the King's men, couldn't put Humpty together again.

  • Meine auch, evt. etwas zu lang.


    Langsam voran und die Zeit wird knapp,

    Bedürfnisse verschwinden ganz von selbst.

    Drehen den Schlüssel, zieh das Pendel,

    nur aufgezogen ist, was nicht stehen bleibt.

    Ataktische Grüße Kai

  • Ich kriege es nicht hin deine Strophe zu singen.Irgendwie passt dein Reim und das Versmaß nicht.

    Humpty Dumpty sat on a wall, Humpty Dumpty had a great fall.
    All the King's horses and all the King's men, couldn't put Humpty together again.

  • Eigentlich ist es leicht.

    Zeile 1 und 3 sollen sich reimen

    und Zeile 2 und 4 auch.

    Zeile 1 und 3 haben je 9 Silben,

    Zeile 2 und 4 haben je 8 Silben.


    Eine Pause sollte in der 4. Zeile zwischen der 4. und der 5. Silbe stehen können, da dort die Melodie eine Zäsur hat.


    Die Beispielstrophen enthielten jeweils das Wort Glück in der 4. Zeile. Das ist aber sicher nicht zwingend erforderlich.

    Humpty Dumpty sat on a wall, Humpty Dumpty had a great fall.
    All the King's horses and all the King's men, couldn't put Humpty together again.

  • @ Humpty Dumpty


    Hast Du nochmal Lust zu schauen: ( Inhalt ist nicht so einfach )


    Langsam voran und die Zeit wird knapp, ( 9 )

    Bedürfnisse verschwinden schnell. ( 8 )

    Zieh das Pendel, die Zeiger sind schlapp, ( 9 )

    aufgezogen ist, was scheint hell. ( 8 ) - das hell ist noch doof !

    ( Pause beim Komma )

    Ataktische Grüße Kai

    Edited once, last by Kai ().

  • Die Pause muss nach der 4. Silbe sein.

    Und wenn etwas hell sein soll, muss es vorher dunkel oder blass sein.


    Wie wäre das?


    Langsam voran und die Zeit wird knapp, ( 9 )

    Bedürfnisse verblassen schnell. ( 8 )

    Zieh das Pendel, die Zeiger sind schlapp. ( 9 )

    Aufgezogen - trotzdem nicht hell. ( 8 )


    Aber insgesamt verbreitet der Text keinen Optimismus.

    Humpty Dumpty sat on a wall, Humpty Dumpty had a great fall.
    All the King's horses and all the King's men, couldn't put Humpty together again.

  • Hm, langsam voran der Weg wird steil,

    Bedürfnisse verblassen nie!

    Zieh das Pendel, die Zeiger nicht heil,

    Aufgezogen,aber wie...?

    LG Nicole:Blumenwolke:

    Glaub an deine Kraft!!!

  • Hallo Ihr Lieben,

    bin begeistert dass Ihr den Song und das Projekt auch gut findet

    und so eifrig textet und gemein daran rumfeilt.

    ☺☺☺

  • Das mit dem Optimismus fehlt hier ebenfalls noch


    Die Augen zeigen Dir ganz munter

    Die Welt oft anders, als sie ist.

    Das heitert auf, doch zieht auch runter,

    Wenn Du dann Lockersein vergisst.


    Beim Lesen konzentriert drauf achten,

    Ob, was da steht, auch Sinn ergibt.

    Nicht dass das, was Autoren dachten

    Zu Brei aus Lettern wird im Skript.


    Du denkst, denn Dir ist Geist gegeben,

    Und teiltest das in Sätzen mit,

    Was wichtig war, bevor Du eben

    Dich fragst: „Wer spricht, der mich vertritt?“


    Wenn Ärzte Dich in weißen Kitteln
    Befragen: „Wie und was bist Du?“,

    Kannst nicken Ja und Nein vermitteln

    Vielleicht kommt das auf Dich auch zu! (Vielleicht = Wie leicht?)

    Vielleicht ist nichts ganz wahr - und nicht einmal das.
    Eduard D. Dekker (Multatuli) 1820-1887

    Edited 3 times, last by friedfertiger ().

  • Soweit ich das verstehe, soll das Lied folgendes ausdrücken:

    Gemeinsam sind wir stark.

    Wir wollen auf uns aufmerksam machen.

    Es gibt uns Seltene tausendfach, überall und mit den unterschiedlichsten Krankheiten.

    Der Refrain besingt das gemeinsame Bekenntnis und den Wunsch aller Seltenen auf sich aufmerksam zu machen.

    In den Strophen werden die verschiedenen Krankheiten bzw. Erkrankten vorgestellt.


    Bildlich stelle ich mir das so vor:

    Beim Refrain ein Blick auf die große Menge Menschen, oder ein Kameraschwenk über die Menge. Bei den Strophen dann der Zoom auf einzelne, untertitelt mit dem Namen der Krankheit.

    Humpty Dumpty sat on a wall, Humpty Dumpty had a great fall.
    All the King's horses and all the King's men, couldn't put Humpty together again.

  • Zur Inspiration: Perfect

    LerocqueVeröffentlichung am 26.02.2017

    Mit einem eigens komponierten Song des Luzerner Sängers Lerocque (http://www.paradisedreament.ch) macht der Förderverein für Kinder mit seltenen Krankheiten (http://www.kmsk.ch) auf die rund 350’000 Kinder und Jugendlichen aufmerksam, die in der Schweiz an einer seltenen Krankheit leiden.

    Releast wurde dieser anlässlich des nationalen Tages der seltenen Krankheiten am KMSK Familien-Event vom 26. Februar 2017, zu dem 250 Gäste (betroffene Kinder und ihre Familien) eingeladen waren.


    ( Quelle:

    )


    https://www.youtube.com/watch?v=c-gIis7Qna0

    Ataktische Grüße Kai

    Edited once, last by Kai ().

  • Jetzt bin ich wohl furchtbar rational, es sollte aber auch nicht zu sehr "heile Welt" darstellen in der alles so auf Anhieb harmonisch wirkt.


    Vielleicht etwas, wo jemand erstmal ganz alleine zu Hause ist, vielleicht völlig überfordert mit sich oder der Situation. Ein Hilfsmittel etc. das defekt wurde, aber dringend gebraucht wird.


    Derjenige setzt dann einen Hilferuf ab (wird dann vielleicht über sozial media gepostet) und dann geht eine Hilfskette in Gang ... (ok, ich träume grade) und jemand kommt vorbei und hilft beim reparieren ...


    Oder jemand sucht Anlaufstellen, bekommt die Adressen ... geht/ rollt zum ersten Treffen und wird herzlich aufgenommen ... so meine Gedanken für das Visuelle ...


    GLG von Manu

    Liebe Grüße von Manu


    Denke nicht an das Gewinnen, doch denke darüber nach, wie man nicht verliert.

    Gichin Funakoshi