Erstes Angehörigentreffen 2019 in Göttingen

  • Hallo ihr Lieben,

    ich habe für dieses Jahr 2019 im Oktober ein erstes Angehörigentreffen in Göttingen organisiert. Über zahlreiches Anmelden und Erscheinen würde ich mich sehr freuen.

    Ziel des Treffens: Ein Netzwerk von Ataktikerangehörigen zur gegenseitigen Unterstützung.

    Hier die Einladung und die Details als PDF:


    Einladung für Eure Angehörigen und Freunde

    Liebe Angehörige und Freunde von Ataxie Betroffener,

    ich, Tanja Holzapfel, möchte Euch im Namen der DHAG ganz herzlich zu unserem ersten Angehörigentreffen einladen:

    wann? am 26.10.2019, um 14 Uhr bis ca. 17 Uhr

    wo ? Seminarraum Feinbäckerei Thiele,

    Hennebergstr. 12, 37077 Göttingen

                

    Informationen zur Örtlichkeit:

    Der Seminarraum ist barrierefrei, Toiletten sind vorhanden, Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel, sowie Parkmöglichkeiten sind vorhanden und werden nach Anmeldung mitgeteilt.

    Das Treffen wird von der DHAG unterstützt (ein ganz herzliches Danke dafür), bis auf eure Anreise müsst ihr euch um nichts kümmern.

    Eine Mitgliedschaft in der DHAG ist für die Teilnahme nicht erforderlich.

    Inhalte / Themen unseres Treffens werden sein:

    ·        Kennenlernen, 3 Std. Geselligkeit und Gemeinsamkeit erleben

    ·        Über Probleme, Konflikte und Hilfen austauschen und beraten

    ·        Was fehlt uns? – Bedarf klären, Versorgungslücken aufdecken

    ·        Ideenschmiede

    ·        Auszeit – ja, das geht!, wertvoller Rat und Tipps für kleine und große Auszeiten

    Ich freue mich auf Euch!

    Herzliche Grüße, Tanja Holzapfel


    Das Anmeldeformular findet ihr im angehängten PDF.

    Eine Anmeldung zu unserem Angehörigen- und Freundestreffen am 26.10.2019 ist aus organisatorischen Gründen erforderlich. Bitte sendet mir Eure Anmeldung zur Teilnahme bis spätestens 10.10.2019 an:

    Tanja Holzapfel, Ahornweg 25, 37197 Hattorf am Harz

    oder per email: TanjaH@ataxie.de


  • Wo bleiben währenddessen die zu Pflegenden? Kurzzeitpflege im Heim?


    Leider haben doch alle Angehörigen einen Kranken zuhause!


    Und ich z.B. kann nicht solange allein sein.

  • Wenn ich Detlef für einen halben Tag oder eben mehrere Stunden nicht selbst betreuen konnte, dann hatte ich Hilfe durch den Pflegedienst, eine Nachbarin und Verwandschaft.

    Eine Tagespflege wäre auch noch eine Alternative gewesen, solange Detlef noch mobiler war oder im Rollstuhl saß, aber das war nicht sein Ding. Dazu hatte er keine Lust.

    Humpty Dumpty sat on a wall, Humpty Dumpty had a great fall.
    All the King's horses and all the King's men, couldn't put Humpty together again.

  • Post by Maria ().

    This post was deleted by the author themselves ().