Welche Medikamente helfen gegen Zittern

  • Hallo ihr lieben

    Mein Sohn 8 hat ja Typ 17 er bekommt keine Medikamente aber das zittern ist schon blöd

    Gibt es den etwas gegen dieses Zittern


    Lg

  • Ataxie Typ 17

    Habt Ihr den behandelnden Neurologen gefragt?

    Liebe Grüße von Maria


    „Tapfer sein bedeutet, dass man sich abfindet mit dem, was einem zustößt und dass man versucht, das Beste daraus zu machen“
    John Irving
    (aus "Witwe für ein Jahr")

  • Was ist Spz?

    Liebe Grüße von Maria


    „Tapfer sein bedeutet, dass man sich abfindet mit dem, was einem zustößt und dass man versucht, das Beste daraus zu machen“
    John Irving
    (aus "Witwe für ein Jahr")

  • Ataxie Typ 17


    Danke für die Ergänzung. ;-)

    An Eurer Stelle würde ich mir eine zweite Meinung einholen. Ich leide auch an einem Tremor (wenn auch aufgrund einer anderen Erkrankung) und weiß, dass es Medis gibt, mit denen man versuchen kann, zumindest das Zittern zu vermindern.

    Liebe Grüße von Maria


    „Tapfer sein bedeutet, dass man sich abfindet mit dem, was einem zustößt und dass man versucht, das Beste daraus zu machen“
    John Irving
    (aus "Witwe für ein Jahr")

  • Wie sind zurzeit nur im Spz und als ich nachgefragte sagte man zur mir nein

    Das war’s auch

    Lg

    lasst euch nicht so einfach "abspeisen". eine zweitmeinung wäre auf alle fälle wichtig bevor ihr aufgebt.

    Schöne Grüße, Lori :)


    Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen (Heinrich Heine)




  • Naja, der Junge ist 8 Jahre alt. Soll er so früh schon auf zentraldämpfende Medikamente eingestellt werden?


    Zittern ist nicht immer gleich zittern. Und als Kind lernt man sogar damit seinen Umgang zu finden und kann viel einfacher kleine Alltagshelfer wie Trinkhalme oder Hilfen wie kleingeschnittene Gerichte annehmen.


    Erstmal würde ich eine Ergotherapeutin mit ins Boot holen um mit den Ressourcen zu arbeiten, manchmal hilft es mit links die rechte Hand zu fixieren um zu schreiben oder zu malen, basteln ... etc.


    Bitte probiert erst alternative, nichtmedikamentöse Möglichkeiten. Denn die wenigen Medikamente die vielleicht in Frage kämen, haben auch starke Nebenwirkungen bis hin zum Zombiemodus.


    Gebt dem Kleinen (und Euch) auch Zeit und niemals schimpfen wenn er kleckert oder ihm was runter fällt.


    LG von Manu

    Liebe Grüße von Manu


    Denke nicht an das Gewinnen, doch denke darüber nach, wie man nicht verliert.

    Gichin Funakoshi

  • Tut mir leid, Manu hat Recht. Ich hatte nicht auf das Alter geachtet. :Versoehnung:

    Liebe Grüße von Maria


    „Tapfer sein bedeutet, dass man sich abfindet mit dem, was einem zustößt und dass man versucht, das Beste daraus zu machen“
    John Irving
    (aus "Witwe für ein Jahr")

  • au weia, ich auch nicht. asche auf mein haupt. 8|

    Schöne Grüße, Lori :)


    Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen (Heinrich Heine)




  • Alles gut.

    Liebe Grüße von Manu


    Denke nicht an das Gewinnen, doch denke darüber nach, wie man nicht verliert.

    Gichin Funakoshi

  • Hallo

    Danke für die Infos

    Er bekommt ja Physiotherapie und Ergo
    beim Schreiben hat er halt dann die Probleme wenn sich dann mehr konzentriert das er zittert

    Wasser trinken ist halt schwer oder wenn er was

    tragen will

    Mal sehen was wir noch als Eltern sehen werden

    Die Hoffnung ist noch da das man etwas dagegen tut


    Lg

  • Hallo,


    ich habe SCA1 und bin 33. Tremor stört mich extrem. Ich habe von dem Neurologen Liskatin (Lösung ) verschrieben bekommen. Ich bin nur sehr müde da von.


    Hier die E-Mail was er geschrieben hat zu Medikamente bei Tremor.


    wie besprochen habe ich noch einmal die vorhandenen Publikationen durchgesehen. Die primären Therapieoptionen sind, wie wir es in der Sprechstunde bereits besprochen haben, Propranolol, Primidon(=Liskantin) und Topiramat (PMID: 31048364, Figure 9). Darüber hinaus konnte ich leider keine Berichte über erfolgreiche Behandlungsversuche des Tremors bei SCA1 finden, wobei ein Tremor bei der SCA1 im Vergleich zu anderen SCAs dtl. seltener Auftritt. Falls Primidon ihnen nicht ausreichend hilft, wäre ein Therapieversuch mit Zonisamid mgl. (Fallbericht bei SCA42), ansonsten könnte man diverse andere Medikamente versuchen die bei einem Tremor (der über einen reinen cerebellären Intentionstremor hinausgeht) im allgemeinen eine Verbesserung erbringen können.


    Der Vollständigkeit halber sei gesagt, es gibt positive Berichte zur Tiefen Hirnstimulation bei Patienten mit SCA2 und Tremor.


    LG von Eszter

    @ übrigens Tiefe Hirnstimulation habe ich gemacht, hat gar nichts gebracht....

  • Post by Maria ().

    This post was deleted by the author themselves: hat sich erl. ().