Erfahrungen mit "Verhandlungsunfähigkeitsattest" gesucht!

  • Ein liebes Hallo vorab


    Ich bekam eine Ladung vom Landgericht, bei der ich als Zeugin aussagen soll. Soweit so gut.


    Mittlerweile bekomme ich aber auch die innerliche Krise, wenn ich mir das vorstelle.


    Abgesehen davon, das ich mit dem inhaltlich korrektem hören und sprechen meine Probleme habe, bin ich in solchen Situationen (unbekannte Orte, fremde Menschen, nicht berechenbare Situationen wie z.b. enge Türen, Stufen, defekte Behindertentoiletten etc.) ziemlich schnell über meinen Belastungslevel und ein Großteil meiner Symptome tanzt dann Techno mit mir.


    Nun bin ich kurz davor, mir vom Arzt ein Verhandlungsunfähigkeitsattest ausstellen zu lassen. Hab im Schwebi fast alle Merkmale, außer RF und Bl, sowie 100% durch, PG 3 und kämpf grade echt mit mir.


    Ich red mir ja schon jeden Tag die Ataxie irgendwie positiv. (Nach dem Motto: Noch schlimmer geht immer, also mach es trotz allem) Aber irgendwie möchte ich mir auch mal eingestehen können, dass allein die Alltagsbewältigung schon enorm viel abfordert und solche zusätzlichen Termine dann echt zuviel werden.


    Hat jemand bereits Erfahrungen mit so einem Attest? (Ja, ich könnte beim Gericht wegen der baulichen Gegebenheiten anrufen, aber da fangen ja schon die ersten Hürden an mit verstehen und verstanden werden) :Goldfischglas:


    Danke für eure Gedanken dazu


    Manu

    Liebe Grüße von Manu


    Denke nicht an das Gewinnen, doch denke darüber nach, wie man nicht verliert.

    Gichin Funakoshi

  • Hallo liebe Manu,


    eine Erfahrung mit einem Verhandlungsunfähigkeitsattest habe ich Gott sei Dank nicht.

    Ich denke aber dass es für Dich und deinen Arzt kein Problem sein sollte dieses auszustellen.

    Dein Arzt kennt Dich und Du darfst dir die Grenze deiner Belastbarkeit gerne eingestehen.


    Ich kann Dich sehr gut verstehen. Auch ich würde an meine Grenzen stoßen. :Trösten:

    Liebe Grüsse
    Marion


    Wer die Vergangenheit nicht hinter sich lässt, verweigert sich eine Zukunft.

  • Vielen Dank, liebe Marion


    Das Ganze hat ja auch noch eine Menge Orga dazu. Den Tag davor und danach muß frei sein. Fahrdienst braucht es ...


    Für diesen Termin würde auch meine ganze Assistenzzeit für zwei Wochen drauf gehen. Dann weiß keiner, wie es sich mit Corona entwickelt. Vielleicht schneit es auch ... örgs


    Ne, dann wein ich wieder vor Erschöpfung, weil es viel zu viel gibt, wofür ich voraus denken müßte ...


    Seufz ... ich werd alt

    Liebe Grüße von Manu


    Denke nicht an das Gewinnen, doch denke darüber nach, wie man nicht verliert.

    Gichin Funakoshi

  • Hallo Manu!

    Ich schließe mich Marion's Meinung an.

    Ich würde mir so ein Attest ausstellen lassen.

    Ich kenn mich mit den Bestimmungen nicht aus.

    Kannst du vielleicht schriftlich aussagen oder schriftlich Fragen beantworten?

    Das wäre doch eine Möglichkeit.

  • Hallo Manu,ich kenne deine Probleme nur zu gut-wenn bei mir was anliegt und sei es nur der Zahnarzt,bin ich 2 Tage vorher außer gefecht gesetzt und brauch auch noch einen Tag nachher zur erholung.Ich kann dann kaum sprechen und gehen,am Rollator.Mit den E Rolli komme ich in manchen Praxen nicht rein.Aber ich weiß,das dein Neurologe dir so ein Attest ausstellen kann.Ich würde es auf alle Fälle versuchen.Du wirst sicherlich telefonisch befragt,ist zwar auch schwierig aber immer noch besser,als wenn du dort zugegen sein muß-Ich drück dir beide Daumen.

    Liebe Grüße Huddo

  • Liebe Manu,


    ich kann mich Marion auch nur anschließen und bin davon überzeugt, dass Du dieses Attest bekommen wirst. Auch ich wäre nicht fähig, mich einer solchen Situation auszusetzen.


    Viel Erfolg! :)

    Liebe Grüße von Maria


    „Tapfer sein bedeutet, dass man sich abfindet mit dem, was einem zustößt und dass man versucht, das Beste daraus zu machen“
    John Irving
    (aus "Witwe für ein Jahr")

  • Kopf hoch Manu :)

    Einerseits faende ich es voll IO, wenn du dich befreien laesst.

    Andererseits ist es ja die Aufgabe des Gerichtes, Zeugen und Beweismittel anzuerkennen, zu werten, einzuordnen. Daher sollte man auch auf deine Anliegen, Bedenken und Probleme eingehen. Sonst ist deine Aussage wahrscheinlich auch anfechtbar.

    Ich habe aber wirklich keinerlei Erfahrung damit und habe von Recht/Jura wenig Ahnung. Sprich, Hoerensagen ;)

    Umlaute sind ueberbewertet!

  • Also ich sollte auch zum Gericht,allerdiings nach Mūnchen, weil der Hauptsitz der Versicherung da war.Das haette einen Tag vorher Anreise., plus Ûbernachtung bedeutet.

    Ich habe denen ein Schreiben meines Neurologen gesandt, das iich nicht reisefähig bin und so reichte es aus das mein Anwalt da hin geflogen ist. Also lass dir von deinem Arzt ein. Schreiben aufsetzen.

    Liebe Gruesse Susanne:*

  • Susanne du wurdest von einem anwalt vertreten, ich weiß nicht ob das bei Manu auch der fall ist.

    Schöne Grüße, Lori :)


    Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen (Heinrich Heine)




  • Herzlichsten Dank Euch allen ... :Blumen:


    Das hat mir jetzt sehr geholfen, für mich den besten, bzw. erkrankungsfreundlichsten :Hihi: Weg einzuschlagen.


    Ich denke, ich werde mir, erstens, das Attest besorgen und einreichen.


    Zum zweiten geht dieser Rechtsstreit schon über Jahre und ich weiß, um was es geht und würde mit einem Begleitschreiben auch anfragen ob ich vielleicht über Zoom zugeschaltet werden könnte oder schriftlich nochmal eine eidesstaatliche Erklärung dazu abgebe. (war schon mal in der gleichen Sache)

    Sonst ist deine Aussage wahrscheinlich auch anfechtbar.

    Genau das will ich auch vermeiden. Wenn ich aufgeregt bin, (weil der Weg dahin schon Streß pur war etc.) dann verdreh ich unter den Umständen noch die Wörter bis zum totalen Nonsens und kann auch nicht mehr richtig hören. Damit helfe ich dann wirklich keinem.


    Nochmal Danke und nun ab ins Wochenende :Froehlich:


    Manu

    Liebe Grüße von Manu


    Denke nicht an das Gewinnen, doch denke darüber nach, wie man nicht verliert.

    Gichin Funakoshi

    Edited once, last by streunerin ().

  • Susanne du wurdest von einem anwalt vertreten, ich weiß nicht ob das bei Manu auch der fall ist.

    Ich bin als Zeugin geladen ... (hab nix verbrochen)

    Liebe Grüße von Manu


    Denke nicht an das Gewinnen, doch denke darüber nach, wie man nicht verliert.

    Gichin Funakoshi

  • Manu Kopf hoch. Das wird schon. Ich weiss nicht, zu welchem Gericht du müsstest. Ich habe leider 5 Jahre mit meiner privaten Versicherung vor Gericht gehangen. Ich hatte gott sei Dank eine Rechtschutz, sonst wäre mir ddie Puste ausgegangen, vom Geld ganz zu schweigen. Schönes Wochenende euch allen.

    Liebe Gruesse Susanne:*

  • Susanne du wurdest von einem anwalt vertreten, ich weiß nicht ob das bei Manu auch der fall ist.

    Ich bin als Zeugin geladen ... (hab nix verbrochen)

    streunerin das will ich doch schwer hoffen, dass du nix verbrochen hast. :P


    nö, spaß! ich wünsche dir, dass alles klappt mit den attest oder wie auch immer (dass du nicht dorthin musst).

    ich wäre dazu auch psychisch und psysisch nicht in der lage und kann dich nur allzu gut verstehen.


    viel glück :Trösten:

    Schöne Grüße, Lori :)


    Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen (Heinrich Heine)