Arbeitssuche mit Ataxie = Aussendienstausschluss

  • So ein Zufall heute kam eine Einladung für einen Workshop: Arbeitsmarkt und Berufseinstieg

    Bei Interesse kann man sich gerne bei der DHAG-Geschäftsstelle melden (dhag@ataxie.de)


    Hiermit möchten wir dich (bzw. deine jungen Erwachsenen) herzlich zum kommenden Event des Kindernetzwerks einladen:

    Neues Treffen Junge Selbsthilfe

    Die Zukunft voranbringen! Wir stärken die Selbstwirksamkeit von betroffenen Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit nützlichen Unterstützungsangeboten, bundesweiten Treffen sowie Workshops und setzen uns in aktuellen Projekten für den Nachwuchs der Selbsthilfe ein.

    Am 9. und 10. November findet in Nürnberg ein Treffen des Arbeitskreises „Junge Selbsthilfe“ statt.

    Schwerpunkt, der auf dem letzten Treffen gewünscht wurde, ist „Berufseinstieg in den (1.) Arbeitsmarkt“:

    Vielen jungen Menschen mit einer chronischen Erkrankung, Behinderung oder aufgrund einer Teilleistungsstörung oder anderen arbeitsplatzbezogenen Einschränkungen fällt es sehr schwer, in den (1). Arbeitsmarkt zu gelangen. Wie man mit Handicaps trotzdem erfolgreich arbeiten kann, welche Informationen und Anlaufstellen es gibt, wird der Workshop zeigen.

    Das Treffen „Junge Selbsthilfe“ wird neben dem Workshop auch dafür genutzt, politische Ziele aufzusetzen, aus den Mitgliedsorganisationen Erfahrungen auszutauschen und nächste wichtige Punkte, die die Junge Selbsthilfe ausbauen will, anzugehen.


    Weitere Infos findest Du natürlich auch hier: https://www.kindernetzwerk.de/…Workshop-Arbeitsmarkt.php

    Ciao Marina
    Wozu sich Sorgen machen ums Leben?
    Keiner überlebt`s. :)😷


    (Truman Capote)

  • In neuem Fenster öffnenHallo,
    ich wünsche Euch eine schöne Advents- und Weihnachtszeit. Ich hatte Ende Juli ja ein ebook (6,99€) geschrieben, dass es jetzt auch als Taschenbuch (10,50€ ) gibt. Es hat den Titel “Der Versuch mit der unerforschten Nervenkrankheit Ataxie auf dem Arbeitsmarkt im ländlichen Raum Fuß zu fassen oder nur ein bedauerlicher Einzelfall?“ist unter dem Pseudonym “der kleine Staubwedel“ veröffentlicht. Das Cover ist ein Halteverbotsschild mit gelber Schrift. Es hat 132/13 1 kleine Seiten, es ist da u.a. unter der Kategorie “Erfahrungen von Menschen mit Behinderung“. Man kann es als ebook für 6,99€ herunterladen oder es sich als Taschenbuch für 10,50€ bestellen. Man muss vorher den Buchtitel bei amazon.de in das weiße Suchfeld eingeben. Das Buch handelt von meinen Erfahrungen, wie Behörden mit ihren Formularen behinderte Menschen auf Arbeitssuche behandeln.
    Alles Liebe
    Christina
    :)
  • Hallo,

    ich schicke Euch mal den momentanen Werbezettel für mein Ataxie-Buch.

    Die Sache mit dem Buch scheint Dir ja sehr wichtig zu sein.

    Aber für mich driftet das alles hier doch sehr Richtung Werbung.

    per aspera ad astra

  • Nein, wenn ich bei An- und Verkauf darf man laut Vorstand auch nicht über das Buch informieren.

  • Wir haben uns die Interessenvertretung unserer Mitglieder rund um unsere Erkrankung auf die Fahne geschrieben, wenn wir darin die wirtschaftlichen Privatinteressen unserer Mitglieder einbeziehen, könnten wir ein Problem bekommen.:/

    Die Lage war noch nie so ernst wie immer:!:


    Alle Tage sind gleich lang, aber unterschiedlich breit. :Goldfischglas:

  • scout

    Richtig, Werbung geht nun gar nicht. :thumbdown:

    Liebe Grüße von Maria
    „Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben.“
    :Froehlich:
    M
    ark Aurel

  • Rentner65

    Das vermute ich, kenne mich aber nicht aus, wie es bei der DHAG gesehen wird.

    Liebe Grüße von Maria
    „Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben.“
    :Froehlich:
    M
    ark Aurel

  • Als Mitglied darf man bei der DHAG werben. Man soll als Mitglied jaa auch gewisse Vorteile geniessen.

    Ciao Marina
    Wozu sich Sorgen machen ums Leben?
    Keiner überlebt`s. :)😷


    (Truman Capote)