Schwangerschaft - Spastik


  • Liebe Streunerin,


    danke der Nachfrage.

    Beide Mädchen haben eine feste Partnerschaft.

    Die Ältere kann noch mit Krücken laufen und fährt zum Hunde- Gassi- Gehen einen Mini-Quad.

    Sie und ihr Mann sind EU Rentner und wohnen in der Oberlausitz.

    Auch sie machen das Beste aus ihrer Situation.


    Die Jüngere hatte den Mut zur Schwangerschaft.

    Sie fällt oft hin und ich bin als Begleitperson oft bei ihr.

    Inzwischen hat sie die 28. SW erreicht und alles ist soweit in Ordnung.

    Auch hat sie viele Fragen zu Besonderheiten bei der Geburt( Spastik) , aber niemand kann ihr das beantworten.

    Auch das Forum schweigt darüber.

    Als gehandicapte Schwangere befindet man sich in einer Grauzone.


    Im Forum habe ich schon vor Jahren mitgelesen, selbst da bist Du mir schon positiv aufgefallen, da Du anderen Mut machst mit Deinen Worten und selbst zu kämpfen hast.

    Weiter so....lg

    Das Leben ist ohne Sinn,
    wenn uns der Sinn für Unsinn fehlt :)


    2 Mal editiert, zuletzt von majofrajo () aus folgendem Grund: Ich habe das Zitat von streunerin ergänzt. (Sinn)

  • Hallo Tulabacke


    Meine Schwägerin hat MS und hatte damals, als sie zufällig schwanger wurde (es war nicht geplant) alle Medikamente abgesetzt, auch die gegen die Spastik. Ihr Einstellung war, jetzt erst alles für das Kind. Sie hat dann per geplantem Kaiserschnitt entbunden, weil keiner sagen konnte, ob sie die Geburt natürlich schaffen würde.


    Ich denke, dass man da keine allgemeingültigen Aussagen treffen kann, da ja jeder gehandicapte seine eigenen Besonderheiten mitbringt. Eine engmaschhige ärztliche Betreuung und hoffen, dass alles gut geht, ist wohl das Einzige, was einem in einer solchen Situation bleibt.

    Liebe Grüße Lilli
    Wer nicht traurig sein kann, der hat im Leben nicht getanzt...

    Einmal editiert, zuletzt von regentage ()

  • Vielen Dank, liebe Tulabacke


    Das hört sich auch sehr postiv gestimmt an. Da wünsche ich Euch weiterhin alles erdenklich Gute. :Froehlich:


    Selber ist Schwanger sein und Geburt für mich ein Brief mit sieben Siegeln. Im www. blogt aber u.a. eine Junge Mutter genau zu dieser Thematik. Ich selber habe noch nicht drin gelesen, nur ab und an tauchte mal etwas sporadisch dazu auf und ich habe es im Hinterkopf behalten.


    Ich verlinke es einfach mal ... hier gucken


    GLG von Manu

    ... mir ist nach Frühling  ***


    Liebe Grüße von Manu

  • Liebe Regentage,


    Kaiserschnitt wäre eine bequeme Lösung, aber Töchterchen möchte eine natürliche Geburt.

    Bisher ist alles sowas von normal (war heute mit bei der GYN und hab die Herztöne meines Enkels gehört)

    und hoffe auf die Ärzte, welche die richtige Entscheidung treffen.


    Ich danke Euch beiden, auch Dir , liebe Manu, für Eure Antworten.


    Den Link habe ich mir angeschaut.


    Die Ärztin von der Charité hat versprochen, nochmal in der Geburtshilfe nachzufragen.

    Das Leben ist ohne Sinn,
    wenn uns der Sinn für Unsinn fehlt :)


  • Hallo Tulabacke,

    meine Schwangerschaft ist schon 18 Jahre her und damals lief ich noch. Ab und an nahm ich schon den Rollator zur Hilfe.

    Ich hatte auch auf anraten meines Arztes, eine normale Geburt. Es lief gut. Wie Regentage sagte ist jede Geburt individuell.

    Während der Schwangerschaft hatte ich noch keine Spastik, aber vielleicht hat hier jemand einen Rat.

    Ciao Marina
    Wozu sich Sorgen machen ums Leben?
    Keiner überlebt`s. :)
    (Truman Capote)

  • Unser Ataxie-Mom- Baby ist da....

    Der kleine Mann 56cm / 3700gr wurde auf natürlichem Weg geboren.

    Bei der Rückbildung gab es auf Grund der Größe ein paar kleine Probleme.

    Aber jetzt ist alles besser als gedacht.

    Die Ängste mit der Babyversorgung waren unbegründet, es hat sich prima eingespielt.

    Die Mama, läuft jetzt konzentrierter und der Kinderwagen ist eine prima Gehhilfe zum Fitwerden.

    Beim Babymassagekurs gibt es zwar unauffällige Blicke, wenn Mama nicht so schnell vom Boden aufstehen kann.

    Ich helfe, wo ich kann und bin stolz auf mein Töchterchen...sie macht das prima.:thumbup:

    Das Leben ist ohne Sinn,
    wenn uns der Sinn für Unsinn fehlt :)


  • Herzlichen Glückwunsch ihr drei!

    Ich freue mich sehr über die positive Nachricht!

    Ciao Marina
    Wozu sich Sorgen machen ums Leben?
    Keiner überlebt`s. :)
    (Truman Capote)

  • Herzlichen Glückwunsch und alles Gute der kleinen Familie :)

    Liebe Grüsse
    Marion


    Verliere Dich nicht in Erinnerungen.
    Träume nicht von der Zukunft.
    Konzentriere Deinen Geist ganz auf die Gegenwart.
    (Buddha)

  • Wie schön ... :Applaus:


    Meinen herzlichsten Glückwunsch und alles erdenklich Gute :Froehlich:

    ... mir ist nach Frühling  ***


    Liebe Grüße von Manu

  • Auch von mir ganz herzliche Glückwünsche. Quasi Grüße von Oma zu Oma.

    Enkelkinder sind etwas tolles.

    Humpty Dumpty sat on a wall, Humpty Dumpty had a great fall.
    All the King's horses and all the King's men, couldn't put Humpty together again.

  • Herzlichen Glückwunsch:Hallo:,ich bin im September auch Oma geworden und Greta erhellt mein Leben:!::love:

    LG Nicole:Blumenwolke:

    Glaub an deine Kraft!!!

  • Liebe Grüße von Omi zu Omi

    und herzliche Glückwünsche den glücklichen Eltern :)

    Liebe Grüße Lilli
    Wer nicht traurig sein kann, der hat im Leben nicht getanzt...

  • Ich danke Euch, für die lieben Wünsche und werde es der glücklichen Familie übermitteln.:)

    Das Leben ist ohne Sinn,
    wenn uns der Sinn für Unsinn fehlt :)