Bahn und Behinderte

  • Hallo ihr Lieben,


    ein ehemaliger Schüler macht im Moment eine Ausbildung bei der Deutschen Bahn. Nun muss er eine Hausarbeit zu dem Thema Bahn und Behinderte schreiben.


    Ich habe ihm angeboten, im Forum zu fragen, welche Erfahrungen (positive und auch negative) mit der Bahn gemacht wurden und wo Probleme gesehen werden.


    Vielleicht gibt es Bahnfahrer unter euch, die sich zu diesem Thema äußern können. Ich werde die Beiträge dann ohne euren Namen weiterleiten.


    Viele Grüße Heike

    Jetzt, jetzt, jetzt leben. Nicht warten!:Freudensprung:

  • Mein negativtes Erlebnis war: Eine DB Mitarbeiterin schob die Hebebühne und eine Zweite lief nebenher, beide quatschten miteinander.

    Ich durfte schauen wie ich allein im Rollstuhl hinterherkam. Die zweite untätige DB Mitarbeitein quatschte lieber mit ihrer Kollegin, als mich zu fragen, ob sie etwas helfen könne :(


    LG, Klaus

  • Beim Austeigen drängen sich andere Mitfahrer einfach dazwischen, das hat sicher einiges mit Respekt zu tun, aber auch mit klarer Ansage vom Bahnpersonal. Das klappt leider nicht immer.


    Es sind leider nicht alle Bahnhöfe zugänglich.


    Die Toiletten in den regionalen Zügen werden oft vom Bahnpersonal abgesperrt. Warum?


    Wir wurden in das Rolliabteil gesetzt (mit defekter Klimaanlage) Der Hinweis man solle bitte ein anderes Abteil nutzen, ist für Behinderte :(da die Plätze ausgewiesen sind und man nicht durch di Zuggänge fahren kann.


    Obwohl es hier und da mal Verspätungen gibt und der nächste barrierefreie Bahnhof ca.40km entfernt liegt,

    nutzen wir die Bahn für die Vorstandssitzungen, da diese im Ballungsgebiet liegen und da die Sitzungen am Wochenende sind umgehen wir den Verkehr. Außerdem bezahlt die Begleitperson nichts und es gibt eine ermäßigte

    Bahncard. PS.: Strecken mit der Regionalbahn sind mit Marke (Versorgungsamt) sogar für beide kostenlos!

    Ciao Marina
    Wozu sich Sorgen machen ums Leben?
    Keiner überlebt`s. :)
    (Truman Capote)

  • Ich fahre keine Bahn.

    Alwine kann bestimmt ganz viel dazu sagen, weil sie oft Bahn fährt.

    Ich schlage vor, sie direkt anzuschreiben.


    LG

    Sabine

    Zu den schönsten Wildblumen von Westaustralien gehören die "fringed lillies" :Applaus:

  • Danke für eure Kommentare!

    Ich habe sie an S. weitergeleitet.


    Heute habe ich mich mit ihm am Bahnhof getroffen und konnte ihm noch einige Schwierigkeiten, die Rollstuhlfahrer haben, verdeutlichen - z.B., dass es fast unmöglich ist, eine schwere Tür vom Rollstuhl aus zu öffnen oder ohne Hilfe in einen Zug zu rollen, bei dem zwischen Zug und Bahnsteig keine Plattform herausgefahren wurde.


    S. hat noch einige Fotos und Videos aufgenommen, die er mit Text in eine Power-Point-Präsentation einbinden will.


    Ich bin schon gespannt darauf. Er will mich auf dem Laufenden halten.

    LG Heike

    Jetzt, jetzt, jetzt leben. Nicht warten!:Freudensprung:

  • liebe heike

    ich finde es toll, das sich überhaupt jemand für die probleme von :Rollstuhl: und anderen interessiert

    allerdings bezweifel ich, das sich von deer DB jemand kümmert


    aber vielleicht könnte man alles zusammenfassen und auf einen flyer an die bahndirektion schicken

    lg sabine