Aufruf der BAG SELBSTHILFE

  • Sehr geehrte Damen und Herren,


    das Leben mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen ist mit vielen psychischen Belastungen verbunden, die sich in dieser Form bei gesunden Menschen nicht stellen. Gerade bei jüngeren Menschen kumulieren sich diese Belastungen mit den allgemeinen Herausforderungen der Loslösung vom Elternhaus, der Pubertät und der privaten und beruflichen Neuorientierung. Nicht selten kann diese Belastungssituation auch zu psychischen Erkrankungen führen. Gerade bei jüngeren Menschen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen sind psychische Erkrankungen wie Belastungsstörungen und Depressionen oftmals als Co-Morbidität festzustellen.


    Daher ist es sehr wichtig, dass dieses Gefahrenpotential erkannt wird und dass Selbsthilfepotentiale genutzt werden.


    Im Jahr 2017 hat die BAG SELBSTHILFE hierzu bereits die anliegende Arbeitshilfe gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Mitgliedsverbände erstellt.


    Im kommenden Jahr werden wir gemeinsam mit dem Kindernetzwerk zu diesem Thema einen Aufklärungsfilm erstellen und eine flankierende Social Media Kampagne starten.


    Im Rahmen des Filmprojekts sollen Jugendliche mit chronischen Erkrankungen oder Behinderungen zu Wort kommen, um über psychische Belastungen, aber auch über den Halt und die Unterstützung zu berichten, die sie in der Familie und in Selbsthilfegruppen erhalten haben.

    Da das Konzept des Films darauf beruht, dass Betroffene und ihr Umfeld (Familie, Freunde, Selbsthilfegruppe) interviewt bzw. in ihrer Lebenswelt gezeigt werden, sollen die Protagonistinnen und Protagonisten aus der Selbsthilfe kommen.


    Aus diesem Grunde wären wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie Jugendliche aus Ihrem Verband dafür generieren könnten, bei dem Film mitzumachen.


    Da unser Kooperationspartner die Medienwerkstatt Wuppertal ist, wäre es sehr vorteilhaft, wenn die Jugendlichen aus Nordrhein-Westfalen können würden.


    Bitte unterstützen Sie uns bei der Informations- und Aufklärungsarbeit zu diesem wichtigen Thema.


    Mit freundlichen Grüßen


    Dr. Martin Danner

    Bundesgeschäftsführer


    BAG SELBSTHILFE

    Bundesarbeitsgemeinschaft

    Selbsthilfe von Menschen mit

    Behinderung, chronischer

    Erkrankung und ihren Angehörigen e.V.


    Kirchfeldstr. 149

    40215 Düsseldorf


    Tel.: 0211 – 31006 – 50

    Fax: 0211 – 31006 – 48

    geschaeftsfuehrer@bag-selbsthilfe.de

    Liebe Grüsse
    Marion


    Verliere Dich nicht in Erinnerungen.
    Träume nicht von der Zukunft.
    Konzentriere Deinen Geist ganz auf die Gegenwart.
    (Buddha)