Reha bei der Celenus Klinik in Hilschenbach

  • Hallo,


    ich habe die Genehmigung für die Reha Klinik in Hilschenbach bekommen. Habe die Klinik auch auf Empfehlung meiner Physio im Antrag angegeben.


    Leider habe ich mir erst die Klinikbewertungen nach der Genehmigung angeschaut, welche alle nicht allzu Positiv ausfallen.


    Nun meine Frage war schon mal jemand dort und kann mir evt. was Positives berichten.


    Gruß
    Torsten

  • hallo torsten
    ich finde, die klinik macht einen guten eindruck und bietet neurologisch viel an
    auch mal und musik therapie, das bekomme ich hier nicht einfach genehmigt


    landschaftlich finde ich es auch schön und wichtig sind doch die therapeuten


    also positiv denken, ich würde mir zu hause einen zettel mit fragen machen und mich so vorbereiten
    abeer das macht jeder anders


    viel erfolg und eine gute zeit


    lg sabine


  • Leider habe ich mir erst die Klinikbewertungen nach der Genehmigung angeschaut, welche alle nicht allzu Positiv ausfallen.


    Das ist Fluch und Segen zugleich, aber so langsam wird es eher zum Fluch.


    Ich war bisher nur einmal in Reha, war sehr begeistert davon, bekam dann ne "Beschwerde" über meine positive Darstellung, weil es für einen Anderen sehr furchtbar dort war. Daher sind solche Bewertungen echt schwierig.


    Versuche besser ganz neutral da hinzufahren ... letztendlich kommt es ja eh darauf an wie gut DU dich dort aufgehoben fühlst.


    Gutes Gelingen wünscht


    Manu

  • So. die Reha ist jetzt eine Woche vorbei und wenn ich so drüber nachdenke kann ich die Klinik nicht empfehlen.


    Ich hatte im Vorfeld angerufen und den Termin mit Ihnen ausgemacht und darauf hingewiesen das für mich nur ein Einzelzimmer in Frage kommen würde. Dies war im februar. Als ich ankam bin ich dann in ein Doppelzimmer gesteckt worden. Ich bin dann direkt in die Verwaltung und habe dort erfahren das mann das zwar vermerkt hätte aber es wäre ja kein Hotel und mann könnte hier keine Zimmer buchen. Meine Antwort war dann machen Sie meine Entkassungspapiere fertig ich Reise wieder ab und werde mich bei der Rentenversichrung beschweren. Daraufhin wurde mir dann für den nächsten Tag ein Einzelzimmer Versprochen, was ich auch bekam.


    Die Stationsärzte haben meiner Meinung nach kein Wort Deutsch verstanden. Beim Abschlussgespräch mit der Stationsärztin habe ich dann über Sie gesagt "ich hätte gerne einmal Hühnchen Süß Sauer von Ihnen". Die Reaktion war ein lächeln und die Antwort alles gut gewesen in Reha. Ich hatte den Eindruck das mann sich hier um alles selber kümmern musste was mann wollte.


    Die Stationsschwestern waren alle freundlich und haben sich um die Anliegen der Patienten so gut sie konnten gekümmert.


    Die Therapeuten waren zwar alle gut und haben sich mühe gegeben aber wenn Sie von oben keine unterstützung bekommen sind Sie auch ziemlich aufgeschmissen.


    Das Essen war eigentlich auch gut. Mann hat ja keinen 5 Sterne Urlaub gebucht. Es wurde während ich da war zweimal gegrillt anstatt des vorgesehenen Mittagsessen. Zum Frühstück und Abend gab es ein Büffet und zum Mittag konnte mann aus 3 Gerichten auswählen.


    Die Sauberkeit lies für mich sehr zu wünschen übrig. Die Reinigungkräfte waren maximal 5 min Pro tag im Zimmer. Mülleimer ausleeren schnell das Bad mit der Duchbrause abspritzen und schnell durchwischen. Ich habe immer mal wieder Haare in meinem Bad gefunden obwohl ich mir 2 mal die Woche eine glatze rasiere. Wo kamen die blos her. Da ich immer die Treppen zum Zimmer genommen habe ist mir im Flur in der zweiten Woche eine Tote Motte aufgefallen die am Ende meiner Reha immer noch da lag. Auserdem hatte jemand Kaffee verschüttet wo ich die Flecken auch über 2 Wochen jeden Tag gesehen habe.


    Die Cafeteria im Haus war der Oberknaller, erstens die Preise horrent hoch. Die hatten da Obst liegen das Sie zum preis von 0,50€ pro Stück verkauften. egal ob Pflaume oder Apfel. Zudem habe ich mitbekommen das Sich die Bedienungen an einem Sonntag zu 4 die beine in den Bauch gestanden haben und ein Rolli Fahrer fragte ob sie ihm sein Eis an den Tisch bringen könnten. Die Antwort war einfach nein. Zwei Automaten gab es auch wenn das Kaffee zu hatte. Eines Abends hatte ich dann nochmal lust auf eine Flasche Cola. Jedoch bei 2,25€ für einen halben Liter ist der mir schnell vergangen. Das Kaffe gehörte zur Klinik.


    Es gab zwar Inet in jedem Zimmer wo mann sich aber eine Zugang für kaufen musste dieser Unkostenbeitrag Betrug stolze 12€ pro Woche.


    Letzendlich muss ich sagen Finger weg von Celenus Kliniken Hier wird mann nur als Einnahmequelle gesehen. Ich denke mal das es bei allen Kliniken von dem Betzreiber so ist, da der Fisch immer am Kopf anfängt zu stinken.

  • Hallo Torsten,


    schade dass es Dir nicht so gut gefallen hat in der Reha. Die Erfahrung hast Du jetzt leider gemacht und
    beim nächsten Mal suchst Du dir dann eine andere Klinik aus.


    Liebe Grüße
    Marion

    Liebe Grüsse
    Marion


    Verliere Dich nicht in Erinnerungen.
    Träume nicht von der Zukunft.
    Konzentriere Deinen Geist ganz auf die Gegenwart.
    (Buddha)